Lifestyle – mein Lebensstil

Im September habe ich an der Instagram-Challenge von Susi Strickliesel teilgenommen. Ziel dieser Lifestyle-Challenge war, dass Susi ihre Follower und alle sich gegenseitig ein bisschen besser kennenlernen.

Wer nicht auf Instagram ist oder dort meine Bilder nicht gesehen hat, hat hier die Chance, hier „auf einen Blick“ zu schauen. Und natürlich, wie sollte es auch anders sein, hat fast alles irgendwie mit Handarbeiten zu tun.

mein allererstes Selfie: Berit Charlotte
Ihr werdet es kaum glauben, aber dies ist mein allererstes Selfie! Ein bisschen „old-school“ hat mein Mann mich vor einiger Zeit genannt. Aber ich hole auf!

Ich liebe ... meinen Hund Lilo.
Ich liebe … meinen Hund Lilo.
Funfact WIP
Ein Funfact über mich … nennt mich nur WIP-Queen. Dies ist nur eine kleine Auswahl. Die anderen „work-in-progress“ (finde ich netter als UFO) befinden sich schön ordentlich in Kunststoffcontainern und warten dort auf ihre Vollendung. Und ich habe immer soooo viele Ideen, und soooo viel Wolle, die ruft, dass sie angestrickt werden möchte. (Mein Stofflager lasse ich jetzt mal unerwähnt.)
Lieblingsfarbe, Wollvorrat
Ein Blick auf meinen Wollevorrat zeigt meine Lieblingsfarben. Blau, türkis, petrol. Zum Gesicht kann ich am besten Pastellfarben tragen, aber das habt ihr ja schon bei meinem Selfie gesehen.
Lieblingsprojekt Adventskalenderschal
Mein Lieblingsprojekts, auf das ich besonders stolz bin: Dies ist mein Adventskalenderschal. 24 Lacemuster, 42 x 230 cm groß. Jeden Tag im Dezember 2012 erschien ein neues Muster für den Schal. Es gab wirklich Strickerinnen, die es bis Weihnachten geschafft haben. Ich habe eineinhalb Jahre für den Schal gebraucht.
Einer meiner Lieblingssprüche. Und ich habe ihn so oft gesagt, dass ich auf der letzten Creativa gezwungen wurde, diesen Beutel zu kaufen...
Einer meiner Lieblingssprüche. Und ich habe ihn so oft gesagt, dass ich auf der letzten Creativa gezwungen wurde, diesen Beutel zu kaufen…
So entspanne ich - natürlich mit Strickzeug, je nach Tageszeit Kaffee oder Tee, inzwischen bin ich vom Buch mehr auf Hörbücher umgeschwenkt.
So entspanne ich – natürlich mit Strickzeug, je nach Tageszeit Kaffee oder Tee, inzwischen bin ich vom Buch mehr auf Hörbücher umgeschwenkt.
gestricktes Tuch "Ecken und Kanten"
Mein Lieblings-Accessoire? Nur eins? Ich liebe Tücher, und stellvertretend dafür habe ich dieses „Ecken und Kanten“ ausgesucht. Der Name ist „Rasenplatz“. Es ist während eines KALs zur Fußball-WM entstanden, und brauchte natürlich auch einen Bezug dazu. Ein kleines Tuch, das jetzt im Herbst prima zur Jacke getragen werden kann.
Stricken-to-go-Tasche
Die Aufgabenstellung für dieses Foto lautete: ohne … verlasse ich das Haus nicht. Für mich ganz klar: ohne Strickbeutel. Ich besitze sie in jeder Größe, hier mein kleines „Stricken-to-go-Täschchen“ für Sockenstrickzeug. So bin ich für alle Wartezeiten gerüstet.
DLRG 40 Jahre
Bei den vielen schönen Handarbeits-Accounts konnte ich mich nicht entscheiden. Daher zeigte ich nicht meinen allerliebsten Instagram-Account, aber einen großen Teil meines Lebens. 40 Jahre bin ich jetzt aktiv dabei.
Throwback Thursday
Und dann fehlt ja noch der Throwback Thursday (den Begriff musste ich erst mal googlen). Dieses Bild hat mein Bruder mir vor längerer Zeit an meine Facebook-Pinwand geheftet. Es ist über 45 Jahre alt.
Lieblings-Teetasse
Meine Lieblings-Teetasse. Da passt ein halber Liter rein.
Ausschnitt MKAL Tuch 2017
Do it yourself – mein aktuelles Projekt. Ein Projekt? Ich muss mich entscheiden? Dann zeige ich euch einen klitzekleinen Ausschnitt von meinem MKAL-Tuch. Für alle, die noch mitmachen möchten: ab 3.10.2017 gibt es die Anleitung kostenfrei auf meinem Blog.
mein größter Wunsch
Die letzte Aufgabe: mein größter Wunsch. Natürlich habe ich, wie jeder andere auch, kleine und größere Wünsche. Viele Tage beim Handarbeiten friedlich in der Sonne zu verbringen gehört auf jeden Fall dazu.

Nun hattet ihr die Chance, mich ein bisschen besser kennen zu lernen. Ich hoffe, euch hat dieser Ausflug in meine Welt genauso viel Spaß gemacht, wie mir.

Danke für die Idee, Susi Strickliesel!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.