Verbunden! – Meine Wolle, deine Wolle

Du hast schon die richtige Wolle für das Mystery-Tuch gefunden? Prima!

Solltest du noch nicht ganz so sicher sein, was die Wollauswahl betrifft, hier noch ein paar Tipps auf die Fragen aus der Ravelry-Gruppe:

• Zwei Stränge in einer Farbe, dazu zwei unterschiedlich farbige Stränge. Davon rate ich ab, weil dann im Muster des Tuchs ein Bruch entsteht.

• Gesprenkelte Wolle (speckled) kombiniert mit einfarbigem Garn. Da musst du aufpassen, dass du genügend Kontrast in den Wollen hast. Ist der Uni-Ton die hauptsächliche Farbe in dem gesprenkelten Garn? Dann würde ich es nicht nehmen.

Aber schaut euch die Detailaufnahmen weiter unten an. Vielleicht könnt ihr dann besser entscheiden.

Mein erstes Tuch (also den Prototypen) habe ich mit diesem Garn gestrickt:

Drachenwolle, 100% Schurwolle, 165 m / 50 g (Messepackung)
Drachenwolle, 100% Schurwolle, 165 m / 50 g (Messepackung), NS 3 mm

Dazu kam ein passendes Dunkelgrau. Es sind die Farben, die auch beim Mystery-KAL-Bild (oben) verwendet wurden. Durch die leicht unterschiedlichen türkisen Stränge bildet sich ein lange Farbverlauf.

Hier eine Detailaufnahme von einem kleinen Stück des Musters. Durch die abwechselnd gestrickten Farben entsteht ein melierter Eindruck (wenn man von weiter weg schaut). Und das Muster schaut dann einfarbig heraus. Bei dieser Nahaufnahme sieht man auch, dass das Garn leicht meliert ist.

Detailaufnahme Tuch 1 aus Drachenwolle in türkis und dunkelgrau
Detailaufnahme Tuch 1 aus Drachenwolle in türkis und dunkelgrau

Das zweite Tuch stricke ich gerade aus zwei Bobbel mit langem Farbverlauf:

Woolly Hugs Bobbel Cotton
Woolly Hugs Bobbel Cotton, 4fädig, 800 m Lauflänge, Nadelstärke 3 mm

Die gleiche Detailaufnahme des Musters. Bei den Bobbel handelt es sich um ein vierfädiges Garn. Um den Farbverlauf zu erreichen, wird immer ein Faden durch einen andersfarbigen ersetzt. Hier stricke ich gerade mit vier Fäden blau und drei Fäden grün mit einem Faden blau.

Detailaufnahme Tuch 2 aus zwei gleichen Bobbel
Detailaufnahme Tuch 2 aus zwei gleichen Bobbel

Dies ist ein Bild einer meiner Teststrickerinnen. Sie hat hellblaues und dunkelblaues 4fädiges Sockengarn gewählt. Der Kontrast ist etwas klarer. Leider ist die Qualität des Fotos nicht so gut. Es ist ein kleiner Ausschnitt eines Fotos stark vergrößert.

Detailaufnahme Teststricktuch aus Sockenwolle
Detailaufnahme Teststricktuch aus Sockenwolle

Und noch eine Frage zur Form des Tuches:

Ja, es wird groß. Mehr als halbkreisförmig. Es kommt schon eine Fleißaufgabe auf euch zu. Ihr könnt aber während des Strickens noch über die endgültige Länge entscheiden. Das Tuch wird top-down gestrickt, also vom Hals abwärts. Und wir sind ja auch alle unterschiedlich groß …

Hier kannst du alles über die Vorankündigung mit der Beschreibung des Materials noch einmal nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.