Farben und Trends auf der H+H in Köln

Meine ersten Eindrücke und wie mein Tag auf der H+H verlaufen ist, hast du sicherlich in meinem Blog-Beitrag gelesen.

Hauptsächlich habe ich auf der H+H in Köln Wolle und Strick- und Häkelsachen angeschaut. Und ich überlege ernsthaft, im nächsten Jahr vielleicht noch einen zweiten Tag für die Stoffe zu reservieren.

Wir fangen einfach mal mit den Modellen an:

Die Mode wird insgesamt sehr lässig. Die Pullover sind kastig geschnitten. Die Schultern überschnitten, manchmal fast bis zum Ellenbogen. Ich habe kurze und lange Modelle gesehen. Man trägt lässige, lange Jacken und Strickmäntel. Bommel, Quasten und Fransen gehören dazu.

Viele Modelle sind einfarbig, mit All-Over-Mustern teilweise mit Zöpfen oder auch Lochmusten.

ein Modell von GGH / Rebecca
ein Modell von GGH / Rebecca
Jacke von GGH / Rebecca
Jacke von GGH / Rebecca
Modelle von Lang Yarns
Modelle von Lang Yarns
Lang-Yarns-Modell in rot
Lang-Yarns-Modell in rot
Modell von Nako
Modell von Nako
Modell von Rowan / Schachenmayr
Modell von Rowan / Schachenmayr

Oder auch mit großen Farbflächen oder Blockstreifen.

Modell von Lang Yarns
Modell von Lang Yarns
Modelle von GGH / Rebecca
Modelle von GGH / Rebecca

Man trägt Norwegermuster, entweder mit frechen Farben oder großflächig.

Pullover mit großem Norwegermuster von Rowan / Schchenmayr
Pullover mit großem Norwegermuster von Rowan / Schachenmayr

Oder lange Farbverläufe.

Modelle von Austermann
Modelle von Austermann
Modell der Garnmanufaktur
Modell der Garnmanufaktur
Modell der Garnmanufaktur
Modell der Garnmanufaktur
Farbverlaufsgarne der Garnmanufaktur
Farbverlaufsgarne der Garnmanufaktur

Gehäkelt werden auch gerne bunte Granny Squares, klein und groß. Auch hier kommt die Farbe aus dem Knäuel, so dass nicht so viele Fäden zu vernähen sind.

eins der wenigen Fotos, die ich leider keinem Label mehr zuordnen kann
eins der wenigen Fotos, die ich leider keinem Label mehr zuordnen kann

Garne mit Felloptik sind in der kommenden Herbst/Winter-Saison stark vertreten:

Modell von Katia
Modell von Katia
nur eine Fellwolle von vielen: Polar von Katia
nur eine Fellwolle von vielen: Polar von Katia

Und dann gibt es ganz dicke Garne, die man zum Teil auch nur mit der Hand (oder den Armen) stricken kann.

Modell von Alize
Modell von Alize
Alize: die Schlaufen des Garns werden einfach mit den Fingern durchgezogen
Alize: die Schlaufen des Garns werden einfach mit den Fingern durchgezogen

Großen Spaß hat es gemacht, die vielen Wollhersteller zu entdecken, die es zum Teil noch nicht oder auch nur in wenigen Wollgeschäften gibt. Und so haben wir uns durchgefühlt. Hier nur ein paar davon:

Tweed von BCGarn
Tweed von BCGarn
SweetGeorgia hat - als ein Beispiel - alle ihre Qualitäten in blau gezeigt. Die hätte ich gern alle eingepackt.
SweetGeorgia hat – als ein Beispiel – alle ihre Qualitäten in blau gezeigt. Die hätte ich gern alle eingepackt.

dickes Garn von FairIsle aus Kalifornien
dickes Garn von FairIsle aus Kalifornien: „3 sisters“ – 28 m ( 500 g)
hier zum Vergleich neben "normalen" Knäueln
hier zum Vergleich neben „normalen“ Knäueln
Die Harbor ist superweich und der Favorit meiner Tochter (Fair Isle Harbor Cotton Viskose 293 m/ 100g) in 29 Farben. Bisher gab es noch keinen deutschen Händler ...
Die Harbor ist superweich und der Favorit meiner Tochter (Fair Isle Harbor Cotton Viskose 293 m/ 100g) in 29 Farben. Bisher gab es noch keinen deutschen Händler …

Wolle von Cowgirlblue - Utensilos von Skinny la Minx
Wolle von Cowgirlblues – Utensilos von Skinny la Minx

Bommel und Quasten sind in.

Da kommt das gerade erschienene Buch "Loome Party" (leider bisher nur in englisch) gerade recht.
Da kommt das gerade erschienene Buch „Loome Party“ (leider bisher nur in englisch) gerade recht.
Ein Loome Tool ist im Buch enthalten.
Ein Loome Tool ist im Buch enthalten.

Zurzeit habe ich alle meine Nadeln in Klarsichtfolien in einem Ordner. Die beschrifteten Nadeltaschen wären sicher eine Alternative:

della Q - Nadeltaschen
della Q – Nadeltaschen
Nadeltasche von Della Q
Nadeltasche von Della Q
Nadeltasche von Della Q
Nadeltasche von Della Q

Gerne habe ich mich auch an den „Mitmach-Ständen“ aufgehalten, unter anderem von Pascuali und MEZ (Schachenmayr und Rowan). Dort hatte man die Möglichkeit, ein paar Maschen von den neuen Garnen zu verstricken.

Eine Stricktüte bei Schachenmayr. Dort konnte man an den vielen kleinen Tischen eine Strickpause machen.
Eine Stricktüte bei Schachenmayr. Dort konnte man an den vielen kleinen Tischen eine Strickpause machen.
Schachenmayr - Nadeln dick wie Unterarme, da muss man richtig arbeiten
Schachenmayr – Nadeln dick wie Unterarme, da muss man richtig arbeiten
... oder auch selber ein Modell probieren.
… oder auch selber ein Modell probieren. Diese Weste ist aus einem Tweedgarn von Rowan.

So viele Ideen, so viele schöne Wollen. Es wird schwer zu entscheiden, was ich davon in den nächsten Monaten umsetze.

Und wer noch nicht genug gesehen hat, hier könnt ihr einen Ausschnitt aus der Modenschau auf der H+H sehen.

Natürlich schicke ich den Beitrag am Montag zu den Montagsfreuden und am Freitag beim Freutag vorbei. Gefreut habe ich mich über den Tag auf der H+H ganz besonders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.