Stil-Mission – der Anfang

Ab dem 12. April 2018 bietet Frau Maier eine neue Stil-Mission an – das Thema lautet:

5 Tage – 1 Ziel: Dein Stil! 

Zufällig bin ich darauf im Internet gestoßen, und habe mich nach einiger Überlegung angemeldet. Hier findet ihr die Anmeldemöglichkeit.

Meine Vision und Mission:

Dein Leben. Dein Stil. 

Es gibt keine Regeln. Es gibt nur Deine Regeln.
Du entscheidest wer Du bist, sein möchtest. Wie Du wirken und aussehen willst.
Und dabei helfe ich Dir.
Dich, Deinen Körper und Deine Person textil zu zeigen.
Du bist einzigartig.

Der Kurs ist kostenfrei. Ich bin schon ganz gespannt, was passiert. Ein bisschen habe ich natürlich nachgelesen und auch dieses Video auf der Homepage von Frau Maier angeschaut.

Bei der Online-Stilberatung bin ich erst einmal skeptisch. Wie persönlich wird es? Oder erhalte ich mehr allgemeine Ratschläge?

Inzwischen habe ich eine Mail zur Vorbereitung erhalten. Als erste Aufgabe sollen wir spontan Schnappschüsse von ein paar Outfits von uns machen.

Wie wohl jede andere auch, mache ich mir natürlich Gedanken über das, was ich anziehe und trage. Bei Strick- und Häkelsachen ist das für mich auch ganz einfach. Aber seit einiger Zeit möchte ich ja auch meine Garderobe nähen, und finde einfach nicht den richtigen Anfang. Dieses Kleid habe ich im letzten Herbst/Winter genäht, und hier findet ihr den ersten Beitrag zu dem Kleid, indem ich auch über meine Figur schreibe.

Vor ungefähr 15 Jahren habe ich mal eine Farbberatung mitgemacht, nicht im Internet, sondern persönlich. Das Ergebnis fand ich sehr überraschend. Und hat mich überzeugt, wenn ich mich auch nicht ständig danach richte.  Ich bin ein heller Sommertyp (kalte Farben). Ich habe ja Herbstfarben (warme, kräftige Töne) geliebt, aber an mir sind sie nicht so überzeugend, sie betonen meine gerötete Gesichtshaut. Mir stehen Pastelltöne gut, eisblau, sehr helles kaltes grün und auch ein kaltes rosa (was ich aber nicht so mag).

mein allererstes Selfie: Berit Charlotte
Dieses Selfie (mein allererstes) ist vom letzten Sommer. Die Farben, vor allen Dingen das rosa, sind aber eigentlich eher „warm“, wenn auch pastellig.

Ich hoffe, der Stil-Kurs bringt mich in meinen Überlegungen weiter…und jetzt gehe ich erst mal Fotos machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.