Habt ihr schon ein KnitMeter?

Dokumentiert ihr eure gehandarbeiteten Schätze? Führt ihr ein Projektbuch? Macht ihr regelmäßig Fotos? Habt ihr ein Ravelry-Profil oder eine eigene Web-Seite oder einen Blog? Wenn eure Antwort zu einer dieser Fragen „ja“ lautet, wäre vielleicht auch das KnitMeter etwas für alle Wollverrückten unter euch. Man kann seine Projekte mit den verstrickten oder verhäkelten Metern eingeben, das KnitMeter rechnet zusammen und zeigt euch und auch allen anderen die Gesamtzahl auf einer eurer Seiten (z. B. eurem Blog oder eurer Projektseite bei Ravelry) über ein Widget an. Hier weiterlesen…

Auf den Nadeln im Februar

Nachdem der Monat schon mehr als zur Hälfte vorbei ist, möchte ich euch auf dem Laufenden halten, welche Arbeiten ich im Moment auf den Nadeln habe.

Den Loop mit dem Muster „English Rose Tweed“ und die bunte Strickjacke habe ich fertig. Mein kleiner Christmas Robin liegt noch unverändert im Körbchen, und auch zum Nähen bin ich nicht gekommen. Hier weiterlesen…

Die ersten Handstulpen sind fertig!

Nach einer Rekordzeit von nur zwei Tagen waren die ersten Handstulpen nach dem Mystery-KAL gestrickt. „Wie das?“ werdet ihr euch fragen, „Es ist doch erst Teil I veröffentlicht?“ Kerstin (ksx) von der Ravelry-Gruppe KALS mit Herz hat das erste Muster genommen, und daraus kurze Stulpen gestrickt. Aber seht selbst:

Die ersten Handstulpen nach dem Mystery-KAL von Kerstin ksx.
Die ersten Handstulpen nach dem Mystery-KAL. Foto von Kerstin (ksx auf Ravelry).

Sehr schöne Farben. Die Stulpen gefallen mir gut! Vielen Dank, dass ich das Bild hier zeigen darf.