Toga of Thrones

Ich habe angestrickt – die Toga of Thrones.

Dieses Bild darf ich mit der freundlichen Genehmigung von Barbara Angilowski von Sockshype zeigen.

Quelle: www.Sockshype.com - Toga of Thrones - Die abgebildete Toga wurde von Marion Ueckert gestrickt, die das Original-Design von Anita Plechinger leicht abgeändert hat. Die Zipfel sind hier glatt rechts gestrickt.
Quelle: www.Sockshype.com – Toga of Thrones – Die abgebildete Toga wurde von Marion Ueckert gestrickt, die das Original-Design von Anita Plechinger leicht abgeändert hat. Die Zipfel sind hier glatt rechts gestrickt.

Sicherlich habt ihr festgestellt, dass ich in den letzten Wochen wenig oder eigentlich nichts an Gestricktem fertiggestellt habe. Mich hatte, unbegreiflicherweise, eine große Strickunlust ergriffen. Manchmal ist das wohl so, größere und kleinere Probleme müssen abgearbeitet werden, und Handarbeiten steht dann hintenan.

Aber jetzt geht es wieder los! Neben den Besuchen der Messen Creativa und H+H hat mich die Anleitung der Toga of Thrones wieder auf den Weg gebracht. Es sieht aus, wie ein Mittelding zwischen Poncho und Shirt, oder einfach ein lässiger Überwurf.

Lange habe ich überlegt, welche Wolle ich dazu nehme. Es kam eigentlich nur etwas aus meinem Vorrat in Frage, den ich ja gerne reduzieren möchte. Das weiße Seidengarn habe ich bei einem Stricktreff beim Grollwolle-Würfeln erkämpft – im wahrsten Sinne des Wortes. Noch nie habe ich erlebt, das Stränge so heiß begehrt waren. Und nun lag sie hier, und wusste so gar nicht, was sie werden wollte. Schon im letzten Jahr hatte ich das Garn beim KAL 6für17 in unserer Ravelry-Gruppe KALs mit Herz angemeldet. Aber keines von den vielen Mustern, die ich angeschaut hatte, gefiel mir für diese Wolle wirklich gut. Bis ich jetzt in der Sockshype-Facebook-Gruppe den Aufruf zu dem KAL las. Das war es um mich und mein Seidengarn geschehen….

Die Toga wird doppelfädig gestrickt, und mit den vorgeschlagenen Garnen kommt man auf eine Nadelstärke von 5 – 6 mm. Den weißen Seidenfaden nehme ich doppelt, es ist genug Garn da. Und dazu brauche ich eine zweite Wolle.

Möglichkeit: weißes Seidengarn mit blaugrünem, selbstgefärbtem, 4fädigen Garn
Möglichkeit: weißes Seidengarn mit blaugrünem, selbstgefärbtem, 4fädigen Garn

In Frage kamen nur dieses selbstgefärbte 4fädige Garn (einer meiner ersten Färbeversuche mit Ostereierfarben) oder dieses Lacegarn.

Möglichkeit: weißes Seidengarn und blaues Lacegarn von Tausendschön
Möglichkeit: weißes Seidengarn und blaues Lacegarn von Tausendschön

Ich habe zwei Maschenproben gestrickt …

Maschenprobe mit blaugrünem Garn
Maschenprobe mit blaugrünem Garn
Maschenprobe mit blauem Lacegarn
Maschenprobe mit blauem Lacegarn

…und diese mehrere Tage betrachtet, andere um Rat gefragt, und mich dann für das blaugrüne Garn entschieden. Beide Maschenproben passen (15 Maschen glatt rechts gestrickt ergeben 10 cm). Das blaue ist etwas lockerer, das grün-blaue etwas fester vom Griff, und ich glaube, dass es hinterher besser fallen wird, wenn die Toga zusammengenäht ist.

Nun musste ich nur noch bei der KALs-mit-Herz-Gruppe berichten, dass ich beide Garne jetzt verstricken würde, obwohl die Lose in diesem Jahr (beide Wollen hatte ich in dem KAL 6für18 gemeldet) noch nicht gezogen waren. Aber dies ist kein Problem, denn das Hauptziel des KALs ist, unsere gut gelagerten Wollen doch endlich zu verstricken.

Und so habe ich am Osterwochenende begonnen. Zwei Musterrapporte habe ich fertig, und ich muss sagen, es geht mir zügig von der Hand.

Toga of Thrones - zwei Musterrapporte sind fertig
Toga of Thrones – zwei Musterrapporte sind fertig

Allerdings, keine Anleitung, ohne dass ich nicht eine wenigstens klitzekleine Änderung vornehmen, wenn ich stricke: zwei Reihen habe ich nach dem Anschlag rechts gestrickt, dann erst eine Rückreihe links, bevor ich dann mit dem Rapport anfangen habe, damit die “schöne” Seite des Anschlags vorn ist.

Habt ihr nicht auch noch Lust, mitzustricken? Die Anleitung gibt es für Mitglieder der Facebook-Gruppe von Sockshype kostenfrei. Der letzte Teil (Zusammennähen) erscheint zwar schon am 9.4.2018, aber ich und wahrscheinlich viele andere werden bis dahin bestimmt nicht fertig.

Die Toga ist anfängergeeignet. Das einfache Muster ist ideal, um den Einstieg ins Lochmusterstricken zu beginnen. Und bei einer Nadelstärke von 5-6 mm kommt man auch gut voran. Es werden zwei Rechtecke gestrickt, die hinterher zusammengenäht werden. Wie? Das sehen wir dann am kommenden Montag …

Hier seht ihr noch ein kurzes Video der Toga, ein Blick von allen Seiten.

Mehr über Knit-Along der Toga of Thrones lest ihr auch auf der Seite von Sockshype.

Den Beitrag schicke ich gleich zu den Blogpartys von Maschenfein, HäkelLine, froh und kreativ und natürlich auch zu Fannys liebsten Maschen.

5 Gedanken zu „Toga of Thrones“

  1. Außergewöhnlich- aber gar nicht schlecht, bin schon sehr gespannt auf das fertige Stück. Schade, dass der KAL auf Facebook stattfindet – mit Strickinhalten auf Facebook werde ich überhaupt nicht warm, ich bin da total das Ravelry-Girl. Deshalb danke für den Link zur Ravelry-Gruppe KAL mit Herz!

    1. Ja, wir kennen uns von Ravelry! Schön, dich hier zu lesen. Auch ich bin bisher bei Ravelry zu Hause, und dies ist mein erster Facebook-KAL. Der Austausch ist nicht so intensiv, wie ich das gewohnt bin, aber schauen wir mal, wie es weitergeht. Die Anleitung musste ich aber einfach stricken. Komm gerne in unserer Ravelry-Gruppe vorbei und schau dich um!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.