12tel Blick im Januar 2020

– oder: Motivation zur Fertigstellung meines Jigsaw Afghans –

[unbezahlte und unbeauftragte Werbung – Verlinkung mit einer kostenfreien Anleitung]

Schon seit langem schaue ich mir regelmäßig die Bilder vom “12tel Blick” auf der Linkparty von Eva von “Verfuchst und zugenäht” an. Bisher dachte ich immer, das passt leider nicht so richtig zu meinem Blog. Aber nun habe ich eine Möglichkeit gefunden, Handarbeiten und den 12tel Blick zusammenzubringen.

12tel Blick
12tel Blick – auch ich nehme jetzt teil
12tel Blick – was ist denn das?

Zwölf Mal im Jahr machen die Teilnehmer ein Foto vom gleichen Standpunkt aus, mit dem gleichen Blickwinkel. Die Fotos werden auf der Linkparty gezeigt. Damit man die Veränderungen gut im Blick hat, fügt man die zwölf Fotos des Jahres zu einer Collage zusammen.

Schaut einfach auf den Linkpartys der letzten Jahre nach, oder auch bei Instagram unter dem Hashtag #12telblick.

Ich habe zwei Blicke …

Zum Ende des Jahres habe ich eines meiner uralt WIPs (work in progress) – nun ja, eigentlich ist es wirklich ein UFO (unfertige Arbeit) – hervorgeholt. Ich habe schon sehr lange nicht daran gestrickt.

Die Decke besteht aus vielen kleinen Quadraten aus Sockenwolle, die aneinander angestrickt werden. Je nach Größe des Puzzleteils eignen sich auch hervorragend Sockenwoll-Reste zum Verstricken. Jedes einzelne Quadrat wiegt ca. 3 g. Und ich habe erst 111 davon (Stand 1.1.2020).

mein Jigsaw-Afghan - Stand 01.01.2020
mein Jigsaw-Afghan – Stand 01.01.2020

Am besten sehe ich, wie lange die Decke hier schon liegt, daran, dass ich damals die englische Anleitung Wort für Wort schriftlich übersetzt habe. Und den Text dann ausgedruckt habe. Man entwickelt sich weiter – heute brauche ich dies nicht mehr…

Wie ihr sicherlich schon bei der Instagram-Challenge “Mein kreativer Jahreswechsel” (hier ist die Zusammenfassung) gesehen habt, ist die Fertigstellung eines meiner Ziele in diesem Jahr. Und ich hoffe, dass die regelmäßige “Pflicht”, hier ein Foto zu zeigen, genug Motivation ist.

Hier das Bild Nr. 2, mit dem ich an der Linkparty teilnehmen werde. Die Decke im Garten meiner Eltern.

Meine Decke im Garten.
Meine Decke im Garten.

Das Bild habe ich schon vor einigen Tagen gemacht, als wir ausnahmsweise fast trockenes Wetter hatten. Während des Fotos fing es dann ein wenig an zu nieseln. Meine Mutter meint, dies ist die Perspektive, die die schönsten Veränderungen im Laufe des Jahres zeigt. Wir werden sehen.

An den beiden Collagen habe ich lange gebastelt, aber sie sind noch nicht so, wie ich mir das vorstelle:

Collage - Decke im Garten
Collage – Decke im Garten
Collage Jigsaw-Afghan - Januar 2020
Collage Jigsaw-Afghan – Januar 2020

Da werde ich vielleicht noch mal andere Programme ausprobieren.

Natürlich passt die Decke auch in einen KAL bei meiner Lieblingsgruppe auf Ravelry “KALs mit Herz”. Dort haben wir seit einiger Zeit unsere Villa mit den verschiedenen Räumen. Dazu gehört auch das Geheimzimmer für langfristige Projekte, in dem die Zeit nicht vergeht:

Als besondere Erweiterung gibt es hier noch deinen Geheimraum für langfristige Projekte. Du gelangst durch ihn durch einen Zugang in deinem Kleiderschrank. Das Zimmer ist ausgestattet mit einer Sitzgelegenheit (Sessel, Stuhl, …?), einem Beistelltisch mit Getränk und einem Fußschemel. Ein merkwürdiges Gefühl befällt einen, wenn man den Raum betritt. Man weiß plötzlich, dass man hier ermüdungsfrei stricken kann, ohne Hunger, die Zeit geht hier anders. Außerhalb der Zeit. Einmal 24 Stunden hier gestrickt, ist keine Zeit außerhalb vergangen. Man hat weder Hunger noch Durst noch ist man müde. Man altert nicht. Die Gefahren, vor denen man bei Feenhügeln gewarnt wird, scheinen hier nicht zu existieren.

Wenn ihr mich sucht, wisst ihr ja jetzt, wo ihr mich findet … kommt gern dazu, und leistet mir Gesellschaft.

7 Gedanken zu „12tel Blick im Januar 2020“

  1. das ist ein tolles projekt 🙂 schade.. ist für mich jetzt ein bisserle zu spät.. aber das hebe ich mir für nächstes jahr auf 🙂 und.. das geheimzimmer.. ich liebe solche Sachen 🙂 wunderbar.. Berit? ich finde deine Werke immer unglaublich toll! Danke fürs Zeigen 🙂

    1. Hallo Petra! Lieben Dank für deinen Kommentar und dein Lob!
      Ich lese auch immer gern deine Beiträge und bewundere, wie viele Sachen du strickst.

      1. na ja.. ich bin halt ein bisserle chaotisch *hihi.. deine durchdachten und überlegten Werke.. da staune ich wirklich.. denke gerade an die Zöpfe.. liebe Grüße <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.