Rückblick – drei, zwei, eins

[unbezahlte und unbeauftragte Werbung – diverse Verlinkungen, Markennamen sind erkennbar]

Schon sind drei Jahre um – es kommt mir noch gar nicht so lange vor, dass ich diesen Blog schreibe. Und wieder ist es Zeit für einen Rückblick – und natürlich auch für einen Ausblick auf das kommende Jahr.

Ein kleine Zusammenstellung von Bildern habt ihr ja bereits bei meiner Teilnahme an der Instagram-Challenge “Mein kreativer Jahreswechsel” gesehen. So konnte ich schon mal über das letzte und das kommende Jahr nachdenken. Auf jeden Fall möchte ich dieses Jahr nicht von vornherein so verplant angehen wie das letzte  – das klappt sowieso selten – und so hatte ich als “Kreativziel 2020” nur eine neue Mütze für mich gewünscht.

Die neue Mütze. Top-down gestrickt mit reversiblen Zöpfen.
Die neue Mütze. Top-down gestrickt mit reversiblen Zöpfen.

Doch erstes kommt es anders, zweitens als man denkt … eine neue Mütze stricke ich gerade. Passend zum Thema der letzten Monate “reversible Zöpfe”. Aber an dem wunderschönen Burgunderrot seht ihr schon: sie kann nicht für mich sein. Nachdem ich sehr oft geribbelt habe (wie bin ich auch nur auf die Idee gekommen, eine Mütze von oben zu stricken?), wächst sie jetzt ständig und ist eigentlich nur noch eine Fleißaufgabe.

Korkgarn. Ich bin gespannt, wie es sich verarbeiten lässt.
Korkgarn. Ich bin gespannt, wie es sich verarbeiten lässt.

Zeit, mir neue Gedanken zu machen. Zum Beispiel über das Körbchen, dass ich aus dem getauschten Korkgarn arbeiten möchte. So etwas habe ich noch nie verarbeitet. Es fühlt sich wesentlich besser an, als gedacht. Die “Nicht-Kork-Seite” ist wie ein Velours.

Ein paar Projekte, die bereits fertig sind, werde ich euch in den nächsten Wochen noch zeigen:

  • Meine Strickjacke (natürlich mit reversiblen Zöpfen). Da fehlen noch Bilder, wenn das Wetter gut ist und mein Fotograf da ist, und der Rest des “Grundrezepts”.
  • Und den Loop, den ich schon ein paar Wochen auf meinen Facebook-Account trage. Meine Schwägerin hat ihn zu Weihnachten bekommen. Und er hat – was jetzt nicht wirklich erstaunt – reversible Zöpfe.
27.12.2019 - Das bin ich!
27.12.2019 – Das bin ich!

Von dem Rest lasst euch einfach überraschen!

Im letzten Jahr war ich bei vielen Stricktreffen, von Bremerhaven bis Frankfurt habe ich nette Strickerinnen getroffen. Das möchte ich für dieses Jahr unbedingt beibehalten und plane schon.

Ich war auf der Creativa und der H+H, dies sind auch in diesem Jahr meine beiden festen Termine. Ich hoffe, dass noch ein paar Wollfestivals, wie z. B. das Raveler Treffen auf dem Westerwälder Wollfest im September dazu kommen. Wer Spaß an Besuchen von Wollfestivals hat, kann auf diesen Kalender schauen.

Außerdem stricke ich seit einem dreiviertel Jahr für Sternchen und Frühchen. Wir treffen uns vier Mal im Jahr. Die meisten der Damen nähen. Und wer mehr darüber lesen möchte, schaut in meinen Gastbeitrag bei Sockshype oder auf meine Fotostrecke hier im Blog.

Ganz dick im Kalender stehen auf jeden Fall die Ravellenics im Juli und August – das große Event auf Ravelry mit vielen Tausend Teilnehmern weltweit. Die Ravellenics finden alle zwei Jahre statt. In den letzten Jahren hat unsere Gruppe “KALs mit Herz” immer mit einer großen Mannschaft teilgenommen und konnte viele Urkunden erringen. Wer auch teilnehmen möchte, schaut einfach ein paar Wochen vorher in unserer Gruppe vorbei, dann sind wir bestimmt schon im Trainingslager. Wie immer, werden alle Regeln aus dem Englischen übersetzt, und wer Hilfe braucht, um über die Ziellinie zu “springen”, ist bei uns richtig.

Nachdem ich erfolgreich schon einige WIPs im letzten Jahr “bekämpft” habe, werde ich dieses Jahr meinem Jigsaw Afghan widmen. Ich nehme zum ersten Mal am 12tel Blick teil und hoffe, so die nötige Motivation zum Durchhalten zu bekommen.

mein Jigsaw-Afghan - Stand 01.01.2020
mein Jigsaw-Afghan – Stand 01.01.2020

Dann habe ich eine neue Spielerei entdeckt. Bei “Year of Color” kann man schauen, welche Farben beim eigenen Instagram-Account hauptsächlich vertreten sind. Ich dachte, auf meinem Account wäre viel mehr blau, türkis und petrol zu sehen. Hier geht zu zum Youtube-Anleitungs-Video.

Year of Colour - diese Farben seht ihr auf meinem Instagram-Account
Year of Colour – diese Farben seht ihr auf meinem Instagram-Account
Und auch ein bisschen Statistik will ich euch nicht vorenthalten:

Über 207.000 LeserInnen in 3 Jahren auf meinem Blog.

329 Gefällt-mir-Angaben / 342 Seiten-Abonnenten auf Facebook.

222 Abonnenten auf Instagram – hier konnte ich den Verlust  durch das Bot-Aufräumen durch Instagram wieder gut aufholen.

Natürlich bin ich auch auf Pinterest, habe dort aber erst vor ein paar Wochen ein “Business-Konto” erstellt und bin vollkommen überrascht von den Zahlen und kann diese so gar nicht einordnen. Meine “Impressionen” (einer meiner Pins wird im Suchbereich oder im Feed angezeigt) haben sich bei 4.500 – 5.000 täglich eingependelt.

Mein bester Blogbeitrag (hier hatte ich auch im vergangenen Jahr durch Pinterest viele Leser): Rapunzel, Rapunzel, lass deinen Loop herunter! mit insgesamt über 32.050 Aufrufen.

Im vergangenen Jahr waren die meistgelesenen Blogbeiträge:
  • die CajaSocks (Ich bin weiter bei den Teststrickern für Sockshype und durfte schon einen Blick auf den nächsten Teststrick werfen. Freut euch mit mir auf die neuen Anleitungen von Barbara.)
  • die “Handstulpen in grün” (ein Grundrezept für 4fädige Sockenwolle)
  • Und meine drei Blogbeiträge über mein eigenes Sockenmuster “Route Industriekultur” über den Jahreswechsel 2018/2019 (eine Anleitung – drei Varianten: der Schaft / die Fersen/ die Spitzen).

Wie in der Vergangenheit finde ich es am schönsten, wenn eine persönliche Verbindung zu meinen Leserinnen und Lesern entsteht, und auch zu anderen Bloggern und/oder Instagramern. Daher mache ich gern bei Linkpartys mit und freue mich natürlich auch über alle anderen Kommentare. Ich liebe Instagram-Challenges (wie die über den Jahreswechsel), und zeige hin und wieder auch Persönliches, z.B. bei 12von12 (Happy Birthday, Papa!).

Alles in allem macht mir die Arbeit an meinem Blog viel Spaß – und ich hoffe, dass es noch lange so bleibt.

Mit diesem Beitrag besuche ich den Samstagsplausch bei Andrea Karminrot und “Auf den Nadeln” von Maschenfein.

4 Gedanken zu „Rückblick – drei, zwei, eins“

  1. guten morgen und Happy Blogbirthday.
    Mögen noch viele weitere und tolle Bloggerjahre dazu kommen. Bei mir werden es im Herbst sogar schon 9 Jahre.
    Herzliche Samstagsgrüße

    Sheena

    1. Hallo Sheena,

      ein Buch-Blog, wie interessant. Inzwischen lese ich mehr als ich höre. Und neun Jahr, das ist wirklich sehr lange.
      Liebe Grüße
      Berit

  2. Glückwunsch zum Blogggeburtstag. Schön wenn man auf so erfolgreiche Jahre zurück blicken kann. Das gibt Motivation zum weiter machen und das freut uns Besucher auch. Immer wieder erfährt man bei dir Neues und schönes von deinem schaffen.
    L G Pia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.