CajaSocks

[unbezahlte und unbeauftragte Werbung – Verlinkung zur Anleitung. Das Sockenwunder habe ich auf der H+H von der Firma Addi geschenkt bekommen. Nennung der Sockenwoll-Marke – die Wolle habe ich selbst gekauft.]

Teststrick Nr. 2 - CajaSocks von Sockshype
Teststrick Nr. 2 – CajaSocks von Sockshype

Meine zweiten Test-Strick-Socken für Sockshype. Wie auch bei den AnesaSocks könnt ihr die Anleitung kostenfrei lesen, nur für den Ausdruck muss bezahlt werden. Die Anleitung auf der Sockshype-Seite ist mit vielen Bildern versehen.

Die CajaSocks werden am Bündchen begonnen. Das Muster des Schafts besteht aus einem Fallmaschenmuster und wird am Fuß fortgesetzt. Die Ferse ist nachträglich eingestrickt (Bullaugenferse oder afterthought-heel).

Meine CajaSocks sind aus zwei Knallerfarben gestrickt - Zitron Trekking XXL Farbe 582 (rot-orange) und Farbe 610 (pink-braun).
Meine CajaSocks sind aus zwei Knallerfarben gestrickt – Zitron Trekking XXL Farbe 582 (rot-orange) und Farbe 610 (lila-braun).

Socken aus dieser Wolle bekommt nun eine Freundin von mir, deren ursprünglicher Wunsch “orange” war. Nun ja, wenn dann das richtige Muster kommt, sind wir flexibel.
Von der pink-orangen Wolle habe ich 41 g und von dem lila-braunen Garn 45 g gebraucht (für Größe 40/41).

CajaSocks mit Bubbel-Muster. Das Muster entsteht durch Fallmaschen.
CajaSocks mit Bubble-Muster. Das Muster entsteht durch Fallmaschen.

Die von mir gestrickten Socken sind Größe 40/41. Daher habe ich 64 Maschen angeschlagen, mit dem Sockenwunder von Addi. Die Anleitung ist eigentlich für die Addi Crazy Trio geschrieben, aber natürlich kann man auch mit anderen Nadeln, z.B. einem Nadelspiel oder auch einer Rundnadel, die Socken stricken.

Zum Anschlag: wie immer habe ich mit doppeltem Daumenfaden angeschlagen, damit die Kante etwas breiter und elastischer wird. Mit dem Rundenschluss habe ich ein bisschen Probleme, ungern lasse ich Maschen von der Nadel rutschen und setze daher eine Zopfnadel oder die Nadel eines Nadelspiels ein, um die erste und letzte Masche zu verkreuzen. Den Anfang habe ich mit einem Maschenmarkierer gekennzeichnet.

Das Bubbelmuster ist einfacher zu stricken als es aussieht.
Das Bubblemuster ist einfacher zu stricken als es aussieht.

Das Muster ist wesentlich einfacher, als ich dachte. Bisher kannte ich Fallmaschen nur von den Fallmaschenloops.  Hier werden die Maschen ganz am Ende bis zur Anschlagskante fallen gelassen. Ich hatte ein bisschen Sorge, dass auch hier die Maschen schnell durchrutschen. Aber die Sockenwolle verhakt sich ganz leicht ineinander, so das keine Masche “aus Versehen” tiefer fällt als gewünscht. Im Gegenteil, meistens muss man ein wenig am Gestrick zuppeln, damit sich auch die letzte Reihe löst.

Bei der Sohle werden die schmalen Streifen mit Hebemaschen gestrickt.
Bei der Sohle werden die schmalen Streifen mit Hebemaschen gestrickt.

Sohle:

Wenn du empfindlich am Fuß bist, solltest du die Hebemaschen an der Sohle weglassen. Stricke dann diesen Teil einfach als Streifen ohne Muster.

Ich habe für den Fuß zwei Runden (Größe 41)  mehr gestrickt. Die Runden habe ich in Lila (der Farbe von Bündchen und Spitze) gearbeitet und kein neues Muster mehr angefangen.

Wenn du dir unsicher bist, ob dein Fuß die richtige Länge erreicht – vielleicht, weil deine Maschenprobe große Unterschiede aufweist – stricke zuerst die Ferse und danach die Spitze. Ferse und Spitze sind genau gleich lang.

Als Letztes wird die Ferse gestrickt.
Als Letztes wird die Ferse gestrickt.

Zur Ferse:

Die Bullaugenferse arbeite ich gern, wenn das Muster des Socken nicht unterbrochen werden soll. Jedes Mal bei der Aufnahme der Maschen aus dem Hilfsfaden habe ich jedoch das Problem, dass die Maschen mit der falschen Neigung auf der Nadel sind. Ich stricke die erste Runde einfach verschränkt, und schon liegen alle Maschen wieder richtig.

Bei der Aufnahme der Ferse also unbedingt darauf achten, dass die Maschen richtig herum gedreht sind.

Zum Zusammennähen mit dem Maschenstich. Wenn du hierzu lieber ein Video siehst, hiermit bin ich immer gut zurechtgekommen.

Meine CajaSocks
Meine CajaSocks

Wie auch beim letzten Mal hat mir das Stricken in der Teststrick-Gruppe großen Spaß gemacht. Und die Socken von Barbara von Sockshype gefallen mir wirklich gut.

Mit diesem Blogbeitrag besuche ich die Linkpartys von Creadienstag, DvD, froh und kreativ, auf den Nadeln von Maschenfein, Lieblingsstücken, HoT, Freutag am Freitag und Caros Fummeley.

4 Gedanken zu „CajaSocks“

  1. Servus Berit!
    Ich freue mich, dass du mit diesen tollen Socken beim Dings vom Dienstag dabei bist. Mir gefällt die Verlaufswolle und das wirklich tolle Muster! Ich wünsch dir einen schönen Tag!
    Dankeschön und liebe Grüße
    ELFi

  2. Sie sind sooooo schön! Berit, du hast eine traumhafte Farbwahl für deine CajaSocks getroffen. Danke dir herzlich für deine Unterstützung durchs Probestricken. Ich freue mich auf weitere Teststricks mit dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.