Wollewichtel-Mütze

Die Mütze habe ich im Rahmen des Neujahr-Wichtel-KAL der KALs-mit-Herz-Gruppe auf Ravelry gestrickt: Das Motto lautete:

Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr – wir kaufen keine neue Wolle!

Wollewichtel-Mütze
Wollewichtel-Mütze

Und dies war die Aufgabenstellung:

Jeder nimmt ein 100 g 4fädiges Sockenwolle-Knäuel, teilt dieses in 4 Portionen von je 25 g. Drei Portionen werden versandt, eine Portion behält man selbst. Und man bekommt natürlich drei Mal Wolle zugesandt. Aus diesen “Resten” muss ein Projekt gestrickt werden.

Ich habe von vornherein noch einen Beilauffaden dazu genommen. Zum einen strickt sich doppelfädig natürlich etwas schneller, zum anderen macht der blaugraue Faden alle bunten Farben etwas gleicher.

vier Wollreste, links und rechts der blaugraue Beilauffaden
vier Wollreste, links und rechts der blaugraue Beilauffaden

Wer die Mütze nachstricken möchte, kann natürlich auch zwei Fäden Sockenwolle nehmen, oder gleich ein dickeres Garn. Wenn ihr nur eine Wolle benutzt, sieht sicherlich ein Farbverlaufsgarn gut aus, damit kommen die Streifen gut zur Geltung.

Wichtig ist, dass ihr eine Maschenprobe macht. Meine Maschenprobe: 20 Maschen kraus rechts gestrickt ergeben 12 cm in der Breite, gestrickt habe ich mit Nadelstärke 4 mm. Mit einer gleichen Maschenprobe wird die Mütze für einen Kopfumfang von ca. 56-58 cm passen.

Inspiriert zu dieser Mützenanleitung haben mich meine letzten Socken, gestrickt nach der Anleitung “Stripe Tease” von General Hogbuffer.

Aufgrund der großen Ähnlichkeit von zwei Wollen habe ich mich für sechs Streifen in der Mütze und einer Wolle im Bündchen (jeweils mit Beilauffaden) entschieden. Die Alternative wäre ein einfarbiges Bündchen (aus doppeltem Beilauffaden) und 8 oder 4 Streifen für die Mütze gewesen. Dann wäre die Maschenzahl für den Anschlag teilbar durch 8 oder 4 gewesen.

Ich habe für das Bündchen die regenbogenfarbene Wolle mit dem höheren Blauanteil gewählt, da dies besser zu meinen Jacken passt.

Das Bündchen ist im Vollpatent in der Runde gestrickt. Angeschlagen habe ich mit doppeltem (in diesem Fall natürlich 4fachem) Daumenfaden, das gibt eine breite, elastische Kante.

Anschlagskante mit 4fädigem Daumenfaden.
Anschlagskante mit 4fädigem Daumenfaden.

Die Streifen sind kraus rechts mit doppeltem Faden gestrickt (Hin- und Rückreihe rechte Maschen).

Jeder Streifen wird aus dem Bündchen herausgestrickt.
Jeder Streifen wird aus dem Bündchen herausgestrickt.
Immer auf der linken Seite wird der neue Streifen angesetzt.
Immer auf der linken Seite wird der neue Streifen angesetzt.

Hinterher habe ich noch Luftmaschenketten auf die “Nähte” gehäkelt. Dies habe ich mit 4fachem Faden gemacht. Es war am Anfang etwas fummelig, aber mit etwas Übung ging es dann doch.

Doppelten Faden zum Häkeln durchziehen.
Doppelten Faden zum Häkeln durchziehen.
Dann alle vier Fäden zum Häkeln fassen.
Dann alle vier Fäden zum Häkeln fassen.
Mit ein bisschen Übung wird es dann einfacher.
Mit ein bisschen Übung wird es dann einfacher.
Die Spitze der Mütze: die restlichen Maschen mit den Häkelmaschen dazwischen.
Die Spitze der Mütze: die restlichen Maschen mit den Häkelmaschen dazwischen.

Durch diese Häkelreihen sind natürlich besonders viele Fäden zu vernähen.

Die paar Fäden vernähen wir schnell ...
Die paar Fäden vernähen wir schnell …

Die Mützenanleitung könnt ihr als PDF herunterladen.

Das Ende - Mütze von oben gesehen.
Das Ende – Mütze von oben gesehen.

Diese Anleitung ist nicht testgestrickt. Wenn ihr einen Fehler findet, sagt mir bitte Bescheid, damit ich die Anleitung entsprechend ändern kann. Danke!

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Den Beitrag verlinke ich mit auf den Nadeln bei Maschenfein, HäkelLine, Dienstagsdinge, HoT, Creadienstag, Froh und Kreativ und Fannys liebste Maschen.

 

2 Gedanken zu „Wollewichtel-Mütze“

  1. Die Mütze ist toll geworden und mit Resten ist es nicht so einfach, weil alles harmonisch aussehen soll. Das ist dir gut gelungen. Aber für die Linkparty warst du etwas früh, denn die neue Runde beginnt morgen. Vielleicht magst du dann nochmal verlinken.
    LG Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.