Meine Strickwoche

[unbeauftragte und unbezahlte Werbung – Verlinkung eines Ladengeschäfts und Markennennung]

Heute bin ich mal wieder dabei, beim Samstagsplausch bei Karminrot.

Startgewicht zum 48-Stunden-Stricken
Startgewicht zum 48-Stunden-Stricken

Was für eine Strickwoche! Zum Glück passte das Wetter sehr gut für Indoor-Aktivitäten. Hat es bei euch auch so gestürmt? Eigentlich müsste ich noch die Terrassenmöbel einwintern, habe das aber auf trockene Tage verschoben.

Montag

Der letzte Montag im Monat ist für den örtlichen Stricktreff reserviert. Wir treffen uns nachmittags in einer Bäckerei mit Café und … stricken. Diesmal haben wir für die anderen etwas Neues ausprobiert. Wir treffen uns in der Bäckerei, in der  ich jeden Sonntag unsere Brötchen hole.

Infinito - den langen Farbverlauf kann man nach dem Wickeln kaum erkennen.
Infinito – den langen Farbverlauf kann man nach dem Wickeln kaum erkennen.

Den Anfang von meinen Infinito-Tuch hatte ich mit, damit die anderen mal fühlen konnten. Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich nicht vielleicht doch eine halbe Nadelstärke weniger nehmen sollte. Aber wir haben gemeinsam entschieden: das bleibt jetzt so. Schön locker, weich und kuschelig, und das Maschenbild ist auch gleichmäßig.

Ein Laden mit viel Atmosphäre.
Ein Laden mit viel Atmosphäre.

Einer der Gründe, das Treffen in diesen Stadtteil zu verlagern, war das Wollgeschäft, an dem ich jeden Sonntagmorgen (da ist ja leider geschlossen) vorbei fahre. Also, nach Kaffee, Kuchen, Unterhaltung und viel Stricken auf zu neuen Taten: wir besuchen die Creativwerkstatt Sittart. Ich hatte uns vorher angekündigt. Niemand von uns war bisher dort gewesen, und wenn so ein halbes Dutzend Wollsüchtige irgendwo einfällt, sollte man vielleicht vorgewarnt sein. Frau Sittart hatte uns schon am Telefon Kaffee angeboten, den wir tapfer abgelehnt haben. Mit fremder Wolle (also nicht dort gekauft) in einem Geschäft stricken, das finde ich nicht so gut.

Ein ganzer Raum nur mit Sockenwolle.
Ein ganzer Raum nur mit Sockenwolle.

Die Creativwerkstatt besteht aus drei kleinen Räumen in einem älteren Haus, etwas versteckt hinter einer KFZ-Werkstatt mit dem gleichen Namen gelegen. Wir wurden sehr freundlich empfangen, und schon war das Geschäft voll. Im hinteren Raum steht ein größerer Tisch, um den wir uns setzen konnten.

In der Mitte des Regals seht ihr die Weihnachtswolle.
In der Mitte des Regals seht ihr die Weihnachtswolle.

Ich habe mal wieder Wolle von anderen Marken gesehen. Ich dachte, ich könnte die Marken anhand der Facebook-Seite rekonstruieren, so habe ich mir nichts aufgeschrieben. Aber leider nicht, keine wirklichen Informationen sind dort zu finden. So aus dem Gedächtnis: Fernerwolle (darunter die schöne Sockenwolle Weihnachtsedition), Bobbel von 100Farbspiele, Noro, Schoppelwolle (und auch die Zauberbälle) und vieles mehr. Viele schöne gestrickte Projekte, oder angestrickte Wolle, damit man den  Farbverlauf sehen kann, konnte man betrachten und befühlen.

Objekte zum Gucken und Fühlen.
Objekte zum Gucken und Fühlen.

Wir waren von der freundlichen Aufnahme und der sachkundigen Beratung von Frau Sittart sehr angetan und haben uns in dem gemütlichen Geschäft mit viel Atmosphäre sehr wohl gefühlt. Und seit sicher: wir sind nicht immer einfach und meistens sehr anspruchsvoll. Wir kommen bestimmt wieder…

Ich war diesmal tapfer und habe aufgrund meines nicht geringen Vorrats auf Käufe verzichtet. Sicher erinnert ihr euch noch an meinen kürzlich erstandenen Korb voller Wolle.

Hier verlinke ich euch noch die Facebookseite mit der Anschrift und den Öffnungszeiten, wer weiß, vielleicht seit ihr ja mal irgendwann in der Nähe.

Mittwoch und Donnerstag

Am 31.10. und 1.11. veranstalteten wir in der Ravelry-Gruppe “KALs mit Herz” ein 48-Stunden-Stricken. 12 und 24 Stunden haben wir schon am Stück gestrickt (ich mit Unterbrechungen, denn irgendwann muss frau schlafen). Andere auch als Marathon. Auf das 48-Stunden-Stricken sind wir gekommen, weil in einigen Bundesländern Mittwoch und anderen dann am Donnerstag Feiertag war. Wir haben 4fädige Sockenwolle gestrickt. Jeder hat sein Projekt oder seine Wolle vorher und hinterher gewogen, und dann haben wir ausgerechnet, wie viel wir gestrickt haben. Mein Start-Foto seht ihr oben in diesem Beitrag. Ich habe an zwei Sockenpaaren gestrickt. Aber nicht ganz so viel geschafft, denn irgendwie kommt ja immer das “reale Leben” dazwischen. Die Zeit, die wir im Chat zusammen verbracht haben, war aber wieder sehr schön.

Und Schlussgewicht - ich habe nur blaue Wolle verstrickt.
Und Schlussgewicht – ich habe nur blaue Wolle verstrickt.

Dabei bin ich auf die Idee gekommen, dass vielleicht auch noch nicht alle wissen, wie man die Bumerangferse gleichzeitig auf zwei Rundnadeln an zwei Socken strickt. Also wird es in naher Zukunft auch darüber einen Beitrag geben. Viele Fotos habe ich dazu schon gemacht. Bestimmt hat das auch meinen Strickfluss unterbrochen (genau wie das Aufschreiben der Anleitung für das andere Paar Socken). Und nein, von beiden gibt es noch keine Bilder, aber die Wolle könnt ihr gern betrachten.

Und dann startete am Donnerstag ja auch unsere Sockenreise. Mehr dazu schreibe ich in einem separaten Beitrag, denn passend zur Reise gibt es ein extra von mir designtes Muster, das ihr mit oder nachstricken könnt.

Heute und morgen habe ich zwei Lehrgänge (leider nichts mit Handarbeiten). Aber bei den Dozenten ist schon bekannt, dass ich immer mein Strickzeug dabei habe … ich kann mich dann besser konzentrieren.

3 Gedanken zu „Meine Strickwoche“

    1. Liebe Andrea, vielen Dank für deinen Kommentar. Aber das Sockenmuster wird nicht kommenden Donnerstag erscheinen, sondern erst etwas später. Die Sockenreise begann ja erst am 1.11.2018 – und wie das manchmal so ist beim Stricken, habe ich wieder viele Einfälle. Das Ursprungsmuster ist zwar fertig, aber es wird wohl noch Variationen geben (im Kopf schon fertig, aber noch nicht gestrickt). Die Reise dauert ja noch bis zum Jahresende…
      Herzliche Grüße
      Berit

      Edit: Vielleicht wäre Samstag ein guter Termin, dann kann ich auch wieder auf deiner Link-Party vorbeikommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.