Lilientinte-Instagram-Challenge im April 2019

[unbezahlte und unbeauftragte Werbung – diverse Markennennungen]

Und wieder war es so weit – eine Challenge auf Instagram! Veranstaltet von der Bloggerin Lilientinte.

Wie auch beim letzten Mal gabe es eine Übersicht mit den unterschiedlichen Tagesthemen:

Blättert einfach durch meine Bilder, lasst euch ein wenig inspirieren und lernt mich (noch) besser kennen:

Tag 1 – Lilientintes Freundebuch

Name: Berit Charlotte (Ja, das sind wirklich meine Vornamen. Beim Aussuchen von Nicknamen war ich immer wenig kreativ, daher heiße ich auf allen Plattformen gleich – und dann habe ich auch meinen Blog so genannt)
Das kann ich besonderes gut: stricken, häkeln, nähen und schwimmen
Mein liebstes Hobby: nicht so erstaunlich: Handarbeiten. Mein zweitliebstes Hobby: DLRG. Dort bin ich seit über 40 Jahren aktiv.
Lieblingstier: unser Hund Lilo wird diesen Monat schon 16 Jahre
Lieblingsfarbe: türkis, petrol, blau
Podcast: höre ich sehr viele unterschiedliche. Stellvertretend nenne ich hier Dunkelgrün. Der einzige englischsprachige Podcast, den ich wirklich gut verstehe. Das liegt vielleicht daran, dass Anna Österreicherin ist. Perfekt, um in englische Strickbegriffe einzusteigen.
Schönster Ort: neben meinem Schatzi, und da er viel unterwegs ist, dann halt strickend im Auto.
Beste Anleitung: vielleicht nicht die beste, aber die, auf die ich bisher unsagbar stolz bin: mein Tuch Verbunden.
Lieblingswolle: eher dünn als dick, eher kuschelig, kein Plastik. Zurzeit die Feinheit von Zitron, aus der ich meine Zopfjacke stricke.
Ich stricke und häkle seit meiner Schulzeit.
Das habe ich gerade auf der Nadel: mal wieder einen WIP-Höchststand erreicht: zehn …
Dieses Projekt möchte ich umsetzen: Strickjacke mit reversiblen Zöpfen. Da habe ich gerade mit den Maschenproben angefangen…

Tag 2 – time to wear knits Tuesday

Dies ist meine absolute Lieblingsjacke. Der Name ist “Alpaka-Grau meets Tropical fish”, so entstanden, weil diese Jacke doppelfädig gestrickt wurde (Sockengarn “Tropical fish” und einen grauen Alpaka-Faden). Meist werfe ich sie einfach über und trage sie ohne die Tuchnadel verschlusslos. Die Anleitung ist ein leicht abgewandeltes “Modell des Monats” von Lana Ggrossa (von Januar 2014).

Tag 3 – auf meiner Nadel

Wenn es auch erst heute auf meine Nadeln kommt, so plane ich hier schon länger und dies ist meine fünfte Maschenprobe. Eigentlich ist es ja eher eine Studie hinsichtlich Anschlag, Randmasche und Zunahmen für meine Strickjacke mit reversiblen Zöpfen.
Wenn ich eine Maschenprobe gemacht habe, fotografiere und vermesse ich sie und ribbel dann wieder auf. Den größten Teil der Wolle auf dem Bild habe ich mindestens 10 Mal verstrickt, da ich während einer Probe ja auch öfter zurückstricke. Von der Qualität der Wolle bin ich begeistert. “Noch wie neu” – würde ich sagen.

Tag 4 – gelb, grün, rot, blau

Blau, eindeutig blau! Dies ist meine Antwort auf die heutige Frage bei der Lilientinte-Challenge. Dies ist eine Übersicht der Oberbekleigung meines Kleiderschranks, angefertigt anlässlich eines Online-Kurses bei Elle Puls . Ich habe alle Teile gezählt, Strichlisten gemacht und dies wurde dann in dieser Grafik dargestellt. Das gestreifte Stückchen bei elf Uhr repräsentiert wirklich bunte Teile, wie die Strickjacke, die ich Dienstag gezeigt habe.

 

Tag 5 – flatlay Friday

Mein Plan für heute: endlich die Gesichter für meine gehäkelten Emojis ausschneiden und aufkleben.

Tag 6 – Frühlingsgefühle

Nein, so richtig habe ich sie nicht. Vielleicht liegt es daran, dass das Wetter die letzte Woche so usselig bei uns war. Oder, weil ich noch kein frühlingshaftes Projekt auf den Nadeln habe? Auf jeden Fall werde ich gleich die anderen Bilder der Lilientinte-Challenge anschauen, dann kommt sicher auch der Frühling zu mir.
Die Collage ist aus Bildern der letzten Jahre. Oben rechts ein Färbeversuch mit Ostereierfarben. Oben links gehäkelte Eierwärmer. Und das Osterküken von unten links werde ich gleich mal suchen und als erste Osterdeko aufstellen.

Tag 7 – made by me

Die Qual der Wahl. Entschieden habe ich mich, euch den Rapunzel-Loop zu zeigen, den ich im letzten Herbst für mich gestrickt habe. Anleitung auf meinem Blog.

Tag 8 – Socken

Am Tag 8 der Lilientinte-Challenge zeige ich euch mein letztes eigenes Sockenmuster, entstanden bei einer Sockenreise entlang der Route Industriekultur.  Auch dies ist eine eigene Anleitung, veröffentlicht in Teil 1 (Schaft), Teil 2 (Ferse) und Teil 3 (Fuß und Spitze).
Dieses Jahr habe ich schon 5 Paar Socken gestrickt, mehr als sonst oft in einem Jahr. Und ich weiß, es geht weiter …

Tag 9 – Lieblingswolle

Habe ich nicht. Ich liebe sie alle! Entscheidend sind Farben (zurzeit eher blau, türkis, petrol), Zusammensetzung und Haptik, Projektwunsch und das Das-will-ich-haben-Gefühl. Und dann kommt auch immer noch die böse Springwolle …

Tag 10 – die Lilientinte-Challenge finde ich …

… finde ich wie einen bunten Regenbogen aus kreativen Ideen. Ich habe wieder viele neue Instagramer kennengelernt, durfte viele Fotos mit wunderschönen Handarbeiten bewundern und habe sehr viel Input erhalten. Außerdem ist es für mich immer noch eine Zeit des Innehaltens und der Gedanken über das, was ich mache und euch zeigen möchte.
Herzlichen Dank, liebe Lilientinte , für die Organisation!

Diesen Beitrag schicke ich noch beim Samstagsplausch bei Andrea von Karminrot vorbei.

3 Gedanken zu „Lilientinte-Instagram-Challenge im April 2019“

  1. Schön was man da alles erfährt über dich. Du gibst einen Farbenfrohen Eindruck von dir. Ich unterscheide mich in vielem von dir, zB. ich kann nicht stricken und blau ist so gar nicht meine Farbe, trotzdem lese ich immer sehr gerne bei dir. Da soll man einer sagen Gegensätze ziehen sich nicht an.
    L G Pia

  2. WOW! So viele tolle und auch neue Infos über dich. … und ja, die 16 jährige Lilo finde ich – wen wundert es – besonders bezaubernd.
    Ich bin immer froh, wenn ich gute Anleitungen finde. Also welche, die ich gut verstehen kann als Strickneuling.
    Böse Springwolle hab ich übrigens auch hier … ganz fiese Sache.
    Herzliche Grüße
    Ivonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.